Über diese Seite

Nachrichten, Reportagen, Dokumentationen, Präsentationen – die Medien leben in unserer Zeit vom Bild, von der Grafik, und werden oft erst dadurch so richtig verständlich. Darunter vermittelt die Karte ein höchst anschauliches Abbild des Raumes, in dem wir leben, mit allen seinen Phänomenen und Ereignissen. Die Kartographie bietet mit ihrer Methodenvielfalt ein breites Spektrum an Möglichkeiten, das Geschehen in seinen Zusammenhängen zu visualisieren und wirkungsvoll zu verdeutlichen.
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen jeden Monat bemerkenswerte kartographische Produkte vor, die durch ihre Thematik, ihre Stilmittel, ihre Aussagekraft, ihre Aktualität oder ihre Dynamik unsere besondere Aufmerksamkeit erregen. Hier sollen gewerbliche, amtliche und „user generated“ Produkte ebenso ihren Platz finden wie wissenschaftliche und technische Karten und nicht zuletzt Karten zum Tagesgeschehen in Presse und Fernsehen.

Dieser Blog ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Kartographie.

 

Redakteure

Dennis Edler ist Akademischer Rat am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Dort unterrichtet er Kartographie und GIS zu verschiedenen Anwendungen. Seine kartographischen Interessensschwerpunkte liegen in den Bereichen multimediale Kartographie, kognitive Kartographie und 3D Kartographie. Innerhalb der DGfK leitet Dennis Edler seit 2014 die Sektion Rhein-Ruhr.

Anita Graser ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Mobility Department des AIT Austrian Institute of Technology in Wien, sowie Mitglied des QGIS Project-Steering-Committees und OSGeo Boards. Ihre Arbeiten befassen sich hauptsächlich mit der Analyse und Visualisierung von Geodaten und Bewegungsdaten mithilfe von Opensource GIS.

Friedrich Hartmann ist Kartograph und Researcher bei HERE Deutschland GmbH. Twittert unter dem Namen @mxfh.

Johannes Kröger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Labor für Geoinformatik und Geovisualisierung (g2lab) an der HafenCity Universität Hamburg. Er erforscht raumzeitliche Phänomene der Kraftstoffpreise in Deutschland. Johannes wird sich hauptsächlich Karten widmen, welche mit freien Daten und/oder freier Software entstanden sind.

Ehemalige Redakteure

Beate Weninger (BW) war von Mai 2012 bis Dezember 2015 Redakteurin des Blogs. Sie war während dieser Zeit wissenschaftliche Mitarbeiterin und Postdoktorandin im Labor für Geoinformatik und Geovisualisierung (g2lab) an der HafenCity Universität Hamburg und ging der Frage nach, wie die Gebrauchstauglichkeit von Lärmkarten verbessert werden kann, um den Sachverhalt Lärm für die breite Bevölkerung nachvollziehbar zu machen. Ein Farbschema zur Darstellung der Lärmimmission in Karten stellt sie auf www.coloringnoise.com vor.

Karsten Hoffmann (KH) war vom Herbst 2013 bis Juli 2015 als Autor tätig. Er arbeitet als Kundenbetreuer im Bereich WebGIS  bei der IP SYSCON GmbH. Als ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geoinformatik und Fernerkundung (IGF) der Universität Osnabrück hat er zum Thema „Nutzergenerierte Karten im Web 2.0“ promoviert. Das Ziel dieser Arbeit bestand darin, eine kartographische Konzeption für Webmapping 2.0-Anwendungen zu entwickeln, die die Nutzer ohne Fachkenntnisse unterstützt, brauchbare und lesbare Karten zu erstellen.

Von April 2012 bis April 2013 war Anna-Lena Kornfeld (KO) als Autorin tätig.