Tag Archives: Weltkarte

„Stacheln“ zur Darstellung der Bevölkerungsdichte

Die Bevölkerungsdichte ist ein beliebtes Kartenthema, meine Aufmerksamkeit erhielt kürzlich eine Darstellungsweise, die diesen Sachverhalt auf interessante und intuitiv verständliche Art darstellt. Die Bevölkerungsdichte wird hierbei als aus der Erdoberfläche hervortretende „Stacheln“, die als Gesamtes eine Topographie des Dargestellten bilden, präsentiert. In Abbildung 1 wird zusätzlich Farbe eingesetzt, dadurch werden die Kontraste zwischen bevölkerungsreichen Gebieten in der Farbe Rot und den bevölkerungsarmen Gebieten in der Farbe Weiß gut hervorgehoben. Diese Darstellung ist folglich vor allem geeignet, wenn die Werte weit

OpenMapSurfer

OpenStreetMap, das „Poster Child“ der Neokartographie bietet eine Unmenge geografischer Daten, von Landesgrenzen über Straßengeometrien bis hin zu Standorten von Telefonzellen oder Hundekot-Tüten-Spendern (ein Running Gag der beteiligten Entwickler). Dank Open Database License können diese Daten von jedermann für fast jede Anwendung benutzt werden. Endnutzer dynamischer Onlinekarten haben gerne den Anspruch, dass diese Karten am besten viele detaillierte Zoomstufen haben und ihnen die ganze weite Welt anzeigen können. All dies stellt Kartografen vor eine schwere Aufgabe. Denn wie kann für

earth :: an animated map of global wind and weather

earth ist ein Hobbyprojekt von Cameron Beccario, welches der Programmierer nutzte, um „Javascript und Browserprogrammierung zu lernen“. Er wurde dabei von der US-spezifischen hint.fm wind map inspiriert. Auf der animierten Karte strömen feine Linien in der jeweils lokalen Windrichtung über einen schematisch dargestellten Globus. Durch die Verwendung einer höheren Anzahl schnellerer Linien an Orten starken Windes entsteht eine pseudo-realistische Simulation der globalen Luftströme. Als Hintergrundfarbe zeigt eine Farbskala wahlweise die absolute Windgeschwindigkeit oder andere Wetterparameter an. Der Globus kann gedreht

Gerardus Mercator: Nova et aucta orbis terræ descriptio ad usum navigantium emendate accomodata

Diese Kartendarstellung der Erde von 1569 in „Mercatorprojektion“ (Nova et aucta orbis terræ descriptio ad usum navigantium emendate accomodata) von Gerardus Mercator (Gerhard Kremer) ist unsere bemerkenswerte Karte des Monats März 2012. Sie erinnert an den großen Kosmo-Kartographen und Globen-, Atlas- und Kartenhersteller, der vor 500 Jahren, am 5. März 1512, geboren wurde. Seine herausragenden Verdienste im Bereich der kartographischen Darstellungen in der frühen Neuzeit werden stellvertretend mit dieser Karte gewürdigt. Geprägt durch zahlreiche Mitwirkungen an allen Arten von kartographischen

Recent Entries »